Freitag - 14. April

Am Morgen haben wir eine Ausschreibung zum Eisenbahnbau Balsthal - Scheltenpass gefunden und haben uns beworben. Bald schon kam der Chef der Railroad-Company zu uns. Er erklärte uns, dass unsere Bewerbung erfolgreich wäre, aber wir müssten erst im Model zeigen, was wir drauf haben. Denn unser Ziel war es, die Eisenbahn nicht durch das Gebiet der Indianer zu bauen. Das Spiel bestand aus vier Teams, die alle eine Miniaturbahn bauen sollten. Die Modelle wurde bewertet und die beste Gruppe hat gewonnen.
Zum Mittagessen gab es Resten und Tortelloni. Es war sehr lecker. Nach dem Essen hatten wir einen Sportwettkampf mit Fussball, Nummerngame und Rugby. Es war sehr cool und lustig. Danach gab es das legendäre Leiter-Teilnehmer Rugby. Leider haben die Leiter gewonnen.
Danach kam der Bunte-Abend mit der Ehrung des besten Teilnehmers (Jerry) mit dem FrüLa-Pokal und einem Viergangmenü. Der erste Gang war eine Brokkolisuppe, der zweite Gang war ein gemischter Salat, der dritte Gang leckere Hamburger und der vierte Gang Tobleronemousse. Danach gingen wir ins Bett, aber erst nach der Andacht.